INFORMATION

Der pädagogische Alltag erfordert ein hohes Maß an kommunikativer Kompetenz.

Gilt es im einen Moment, konsequent und klar auf Störungen, Provokationen, Verweigerungen oder aggressives Verhalten zu reagieren, müssen die Pädagogen*innen vielleicht schon im nächsten Moment einfühlsam und wertschätzend den Krisen einzelner Heranwachsender begegnen.

Dieser anstrengende, aber auch spannende Drahtseilakt zwischen Motivation und Grenzziehung, Wertschätzung und Konfrontation ist Thema des Seminars.

UNSER ANGEBOT

Neben der Reflexion der eigenen kommunikativen Stärken und Entwicklungsfelder werden sowohl altbewährte als auch innovative Möglichkeiten der professionellen Gesprächsführung (u.a. Spiegeln, konfrontative Techniken, Zielfindung mit dem ZRM) vorgestellt und praktisch erprobt.

ZIELSETZUNG

Ziel ist es, auch in schwierigen Situationen adäquat und souverän reagieren zu können – und zwar ohne Rückgriff auf pädagogische „Rezepte“, sondern kreativ und fehlertolerant.

ZIELGRUPPE

Lehrkräfte, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit und Jugendhilfe

TERMINE & KOSTEN

17. und 24. August 2021 von 14.00 – 17.30 Uhr
120 € pro TN, inkl. Getränke, Obst, Kekse und Materialien

ANMELDUNG

Bis 10. August 2021 ausschließlich über das Online-Formular (s.u.)
(Mind. 8, max. 16 TeilnehmerInnen)

INFOS als PDF

WFZ-Ausschreibung_Flyer – Konstruktive Gesprächsführung mit K+J – 17.+24.08.2021

Anmeldung

(pro Teilnehmer ist eine Anmeldung erforderlich)

€120,00

Kontakt

Diese Informationen werden ausschliesslich für Anmeldebestätigung und Rückfragen verwendet.

Anschrift

Datenschutz & AGBs


Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldungsbestätigung mit weiteren Informationen.

Anfrage für Inhouse-Veranstaltung

Ich habe Interesse, diese Veranstaltung für meine Einrichtung zu buchen.