ZIELSETZUNG

In Modul 1 werden die Teilnehmenden mit den wichtigsten Kontexten, Ursachen und Formen von Kindeswohlgefährdung vertraut gemacht. Sie kennen rechtliche Rahmenbedingungen sowie Methoden und Instrumente, die bei der Einschätzung und beim Abwenden von Kindeswohlgefährdung genutzt werden können. Dabei setzen sie sich mit einem konsequent ressourcenorientierten Ansatz im Kinderschutz sowie in der Risikoeinschätzung auseinander und sie erproben Methoden zur Gesprächsführung mit verschiedenen Zielgruppen.

In Modul 2 erwerben die Teilnehmenden vertieftes Wissen zu Kontexten, Ursachen und Formen von Kindeswohlgefährdung. Sie erweitern ihre Beratungs- und Fallbearbeitungskompetenzen. Sie setzen sich mit den Anforderungen an eine Insoweit erfahrene Fachkraft und der Erkenntnis, dass Kinderschutz nur in einem interdisziplinären Prozess erreicht werden kann, auseinander.

Die Reflexion der eigenen Rolle ist dabei kontinuierlicher Bestandteil der Weiterbildung. Sie vertiefen ihre Gesprächsführungskompetenzen und lernen notwendige Entlastungsmöglichkeiten kennen.

 

TERMINE und UHRZEIT Modul 1

  • 27. Januar 2022
  • 28. Januar 2022
  • 24. Februar 2022
  • 25. Februar 2022
  • 31. März 2022
  • 01. April 2022

Jeweils von 9 bis 16 Uhr.

TERMINE und UHRZEIT Modul 2

  • 20. April 2022
  • 11. Mai 2022
  • 01. Juni 2022
  • 22. Juni 2022
  • 17. August 2022
  • 07. September 2022
  • 28. September 2022
  • 26. Oktober 2022

Jeweils von 9 bis 16 Uhr.

 

ZIELGRUPPE und TEILNAHME – VORAUSSETZUNGEN

Wenn Sie an dem gesamten Weiterbildungsdurchgang (Modul 1 UND Modul 2) teilnehmen möchten

  • Fachkräfte aus Kinder- und Jugendhilfe, Bildungs- und Gesundheitswesen, Schule, Behindertenhilfe und anderen relevanten Arbeitsfeldern, die in ihrem Praxisfeld bereits in Kinderschutzfällen tätig sind/waren und die sich hinsichtlich des Umgangs mit möglichen Kindeswohlgefährdungen qualifizieren möchten oder die Funktion der „insoweit erfahrenen Fachkraft“ gemäß § 8a SGB VIII/§ 8b SGB VIII/§ 4 KKG übernehmen wollen/sollen.
  • Mindestens zweijährige Berufserfahrung nach Erlangung des für diese Tätigkeit relevanten Studien- oder Berufsabschlusses.
  • Kita-Mitarbeiter*innen mit mind. fünf Jahren Berufserfahrung oder stellvertretende Leitungstätigkeit.
  • Umfang: Insgesamt 66 Stunden (56 Std. Fortbildung und 10 Std. Intervisionstreffen)
  • Durchgängige Teilnahme an allen Seminartagen (mind. 80 % Anwesenheit)
  • Durchführung einer 8a-Beratung im Rahmen eines Abschlusskolloquiums.

Nach regelmäßiger Teilnahme und nach erfolgreicher Live-Beratung im Rahmen des Abschusskolloquiums wird der Abschluss „Insoweit erfahrenen Fachkraft Kinderschutz“ verliehen.

KOSTEN

1750€ pro TN, inkl. Getränke, Obst & Kekse sowie Materialien

Bitte beachten Sie, dass bei Veranstaltungen im Wendepunkt Fortbildungszentrum nur Getestete, Geimpfte oder Genesene Zugang bekommen!

REFERENTINNEN

Frau Klann und Frau Traulsen

ANMELDUNG

Bis zum 13. Januar 2022 ausschließlich online über das Formular auf dieser Seite.
(min. 8 und max. 16 Teilnehmer*innen)

 

WEITERE INFORMATIONEN als PDF

WFZ – Kinderschutzfachkraft und InsoFa-Weiterbildung 2022

Anmeldung

(pro Teilnehmer ist eine Anmeldung erforderlich)

€1.750,00

Kontakt

Diese Informationen werden ausschliesslich für Anmeldebestätigung und Rückfragen verwendet.

Anschrift

Datenschutz & AGBs


Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie per Mail eine Anmeldungsbestätigung mit weiteren Informationen.

Anfrage für Inhouse-Veranstaltung

Ich habe Interesse, diese Veranstaltung für meine Einrichtung zu buchen.